DataLab ist ein kompaktes Statistikprogramm zur explorativen Datenanalyse. Weitere Informationen finden Sie auf den DataLab Webseiten ....



Sortieren der Daten

Befehl: Werkzeuge -> Sortieren...

Mit DataLab können die Daten einer Datenmatrix auf einfache Weise sortiert werden. Der Sortiervorgang wird durch einige Parameter gesteuert, und kann auf die gesamte Datenmatrix oder auch nur einen Teil der Matrix angewendet werden. Nachdem Sie den Befehl Werkzeuge/Sortieren... angeklickt haben, wird ein Fenster angezeigt, in dem Sie die Parameter des Sortiervorganges auswählen können:

Sie können den Sortierbereich, das Sortierkriterium und die Reihenfolge der Sortierung entsprechend Ihren Wünschen einstellen. Der Sortierbereich wird durch das gelbe Rechteck im rechten Teil des Fensters dargestellt und wird numerisch oberhalb der graphischen Darstellung angezeigt. Der Sortierbereich kann geändert werden, in dem die Positionen der Regler rund um die graphische Darstellung verschoben werden.

Als Sortierkriterium kann eines der folgenden Kriterien ausgewählt werden:

Spalte Die Zeilen des Sortierbereichs werden nach den Werten einer bestimmten Spalte geordnet.
Zeile Die Spalten des Sortierbereichs werden nach den Werten einer bestimmten Zeile geordnet.
Klassennummern Die Zeilen des Sortiertbereichs werden nach den Klasseninformation geordnet.
Probennamen Die Zeilen des Sortierbereichs werden nach den Objektnamen sortiert.
Variablennamen Die Spalten des Sortierbereichs werden nach den Variablennamen umsortiert.

Wählt man als Sortierlkriterium eine Zeile oder eine Spalte, so wird das Sortierkriterium in der graphischen Darstellung als rote Linie angezeigt. Das Sortierkriterium kann entweder durch Anklicken der Matrixdarstellung oder durch Verwendung der Einstellelemente in der linken Hälfte des Feldes definiert werden.

Die Sortierreihenfolge kann auf- oder absteigend sein. Der Benutzer sollte beachten, dass die Objekt- und Klassenbezeichner (bzw. die Variablenbezeichner) immer gemeinsam mit den Daten geordnet werden - auch wenn nur ein Teil der Datenmatrix zum Sortieren ausgewählt wurde.

Hinweis 1: Der einzige Weg, die Originaldaten nach dem Sortieren wieder herzustellen besteht darin, die Daten neu zu laden. Wenn Sie also sicherstellen wollen, dass die Daten wieder hergestellt werden können, speichern Sie die Daten bevor Sie die Sortierung durchführen.

Hinweis 2: Falls das Sortierkriterium leere Zellen enthält, so werden die in den leeren Zellen versteckten numerischen Daten zur Sortierung herangezogen. Es kann deshalb notwendig sein, sich Klarheit zu verschaffen welche Werte in den leeren Zellen versteckt sind in dem man die ausgeblendeten Zellen kurzzeitig sichbar macht (im Dateneditor).

Hinweis 3: Ordinal oder nominal skalierte Werte werden nach ihrer Ordnungszahl sortiert (nicht nach deren Bezeichnung).


Last Update: 2012-Jul-25