DataLab ist ein kompaktes Statistikprogramm zur explorativen Datenanalyse. Weitere Informationen finden Sie auf den DataLab Webseiten ....



Streudiagramme

Befehl: Mathematik -> Bivariate Statistik -> Streudiagramme

Streuplots sind bieten eine einfache und effiziente Basis, Beziehungen zwischen Variablen schnell zu erkennen. DataLab ermöglicht es, Streuplots von bis zu fünf Variablen gleichzeitig zu betrachten und auszuwerten. Dazu öffnet man mit dem Befehl Mathematik/Bivariate Statistik/Streudiagramme (bzw. mit dem Toolbar-Knopf ) das Streudiagramm-Fenster:

Das Streudiagramm-Fenster zeigt im linken Teil die Matrix der Streuplots mit maximal 5x5 Variablen und im rechten Teil das Kommando-Interface. Die Matrix der Streuplots zeigt in der Diagonale jeweils den gestaffelten Dotplot der betreffenden Variablen in Form eines Linienspektrums.

In vielen Fällen enthält eine Datenmatrix deutlich mehr als 5 Variablen. Bei mehr als fünf Variablen kann der Ausschnitt der Streuplot-Matrix mit den Schiebereglern verschoben werden. Möchte man nicht alle Variablen im Streudiagramm-Fenster darstellen, kann man in der Variablenauswahlliste die gewünschten Variablen selektieren. Wählt man weniger als 5 Variablen aus, so werden zusätzlich die Streuplots auch entsprechend größer dargestellt.

Möchte man den Zusammenhang zwischen den Variablen durch eine Regressionslinie verdeutlichen, so kann man das Kästchen "Reg.-Linie anzeigen" aktivieren. Darauf wird in jedem Streuplot die entsprechende Regressionsgerade eingeblendet. Die Parameter der Regressionsgeraden werden in den Detailinformationen aufgelistet, die man durch Doppelklick auf den jeweiligen Streuplot bekommt.

Zusätzlich zur Einblendung der Regressionsgeraden kann man die Punkte in den Plots auch durch Linien verbinden (Kästchen "Punkte verbinden" ankreuzen), was besonders bei Daten, die eine zeitliche Ordnung aufweisen sinnvoll sein kann. Der Knopf "Kreuzkorr.-Tabelle" zeigt die Kreuzkorrelationstabelle aller Variablen an.

Eine Frage, die sich bei der Darstellung multipler Streuplots immer wieder stellt, ist die Frage nach der Zuordnung bestimmter Punkte. DataLab erlaubt zu diesem Zweck die Objekte einzufärben. Die eingefärbten Objekte werden parallel in allen Streuplots durch blaue Quadrate angezeigt. Zusätzlich können die eingefärbten Objekte auch durch Klicken der Knöpfe oder markiert werden.

Das Einfärben der Daten geschieht folgendermaßen: Man zieht in einem der Streuplots bei gedrückter linker Maustaste einfach ein Rechteck auf; nach dem Loslassen der linken Maustaste werden alle Objekte in diesem Rechteck eingefärbt. Normalerweise werden beim Einfärben, die alten Einfärbungen aufgehoben und die neuen gesetzt. Möchte man die bestehenden Einfärbungen bestehen lassen und neue hinzunehmen, so kann man das durch Drücken der "Strg"-Taste während des Ziehens des Rechtecks erreichen. Die Einfärbung der Datenpunkte kann man durch Drücken des Knopfes aufheben.


Last Update: 2012-Dec-10