DataLab ist ein kompaktes Statistikprogramm zur explorativen Datenanalyse. Weitere Informationen finden Sie auf den DataLab Webseiten ....



Einträge in der Windows-Registrierung

Beim Starten sucht DataLab die Registry für den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER/Software/SDL/DataLab, um die wichtigsten Konfigurationsparameter zu erhalten. Folgende Einträge sind festgelegt:

AdjustEdiSize Falls AdjustEdiSize auf TRUE gesetzt ist wird beim Öffnen des numerischen Dateneditors dessen Größe auf die verfügbare Bildschirmfläche angepasst; ist AdjustEdiSize gleich FALSE wird die Größe des Editorfensters aus derm Parameter EditorPos entnommen.
AutoAdvance Bestimmt ob nach dem Drücken der Enter-Taste im numerischen Dateneditor das ausgewählte Feld automatisch weiterspringt und in welche Richtung dies geschieht. Mögliche Werte sind "off", "vertical", und "horizontal".
BlockUpdates Falls es für bestimmte Installationen (z.B. in geschützten In-House-Netzwerken) notwendig ist, den gewöhnlichen Anwender von DataLab davon abzuhalten ein Update durchzuführen, kann man den Registry-Eintrag BlockUpdates auf den Wert "TRUE" (ein String keine Boole'sche Variable) setzen. Dies deaktiviert den entsprechenden Befehl im Hauptmenü von DataLab.
ClipbdFullPrecision Dieser Parameter kontrolliert die numerische Präzision wenn Daten in das Windows Clipboard kopiert werden. Falls ClipbdFullPrecision gleich TRUE ist, werden die ausgewählten Daten in Exponentialschreibweise mit 16 Kommastellen kopiert, andernfalls wird die entsprechende Spaltenpräzision des numerischen Dateneditors verwendet.
Colors1...Colors7 Standardfarben der Diagrammfenster
ColorsDigitizer Die Farben die bei der Digitalisierung von Messkurven verwendet werden
CopyDataWarning Schalter, der bestimmt ob fehlerhafte Steuerkommandos, die von externen Programmen an DataLab gesendet werden, angezeigt werden. Dieser Schalter ist primär zur Unterstützung der Entwicklung externer Steuerprogramme vorgesehen.
CSVSeparator Gibt an, welches Trennzeichen für den CSV-Export verwendet wird. Mögliche Werte sind 1 bis 4, wobei dies den folgenden Zeichen entspricht: 1=Komma, 2=Doppelpunkt, 3=Strichpunkt, 4=Tabulator
DataFile Pfad und Name des zuletzt geöffneten Datenfiles; falls kein Pfad angegeben ist, befindet sich das File im Arbeitsverzeichnis von DataLab.
DefaultScript Skript das beim Starten von DataLab ausgeführt wird. Dieses Skript wird nur dann beim Starten von DataLab ausgeführt, wenn kein anderes gültiges Skript durch die Befehlszeilenparameter festgelegt wurde. Siehe auch: starting DataLab
DefWinHeight Höhe eines neuen Fensters in Pixel
DefWinWidth Breite eines neuen Fensters in Pixel
DendroDataFName Der Filename der zuletzt für die Clusteranalyse verwendeten Daten
DendroInVars Die Nummern der für die Clusteranalyse zuletzt verwendeten unabhängigen Variablen
DesktopColor Farbe des DataLab-Desktops
DispIx1...DispIx4 Indizes unterschiedlicher Bedeutung, je nach dem welches Diagramm zuletzt angezeigt wurde.
EditorFont Name und Größe des im numerischen Editor verwendeten Fonts. Name und Größenangabe sind durch einen Querstrich (|) getrennt.
EditorPos Dieser Eintrag enthält die Pixelkoordinaten der linken oberen Ecke des numerischen Dateneditors und die Breite und Höhe des Editorfensters (in dieser Reihenfolge). Die Werte von EditorPos werden nur verwendet, wenn AdjustEdiSize gleich FALSE ist.
ExportPrecision Zahl der signifikanten Stellen beim Export von Daten in Text-Dateien
GuidedTour Ein Schalter der bestimmt of die geführte Tour aus dem Help-File beim Start von DataLab gestartet wird. Falls der Eintrag auf den String "inactive" gesetzt wird, wird der Start der geführten Tour verhindert.
HistAnchor Der Wert des ersten Balkens bei Histogrammen
HistBinWidth Die Breite der Histogrammbalken
HistNumCh Die Zahl der Histogrammbalken
HomeDir Home-Directory von DataLab. HomeDir enthält alle Arbeitsdateien von DataLab. Wenn HomeDir nicht festgelegt wurde, wird das Startverzeichnis von DataLab als Home-Directory verwendet. Dieses Verzeichnis kann ein Verzeichnis sein, das nur gelesen werden kann. Beachten Sie bitte, dass das Home-Directory so, wie es in der Registry gespeichert wird, dem Verzeichnis entsprechen muss, in dem DataLab installiert ist. Wenn DataLab während des Startens eine Unstimmigkeit entdeckt, setzt es den HomeDir-Eintrag automatisch auf das Startverzeichnis (nachdem eine Information für den Benutzer angezeigt wurde). Diese Nachricht erscheint meistens nur dann, wenn DataLab in ein anderes Verzeichnis verschoben wurde.
Ident gibt an wie die Klasseninformation der Objekte angezeigt wird (gar nicht, numerisch, durch Symbole oder farbkodiert)
IdentIx obsolet (aus Kompatibilitätsgründen aber beibehalten)
IndefValue hexadezimale Repräsentation des Ersatzwerts für undefinierte Gleitkommazahlen
KindOfDisp Art des zuletzt angezeigten Diagramms: 0 = Spalte/Idx, 1 = Zeile/Idx, 2 = Spalte/Spalte, 3 = Zeile/Zeile, 8 = Histogramm, 11 = kumulative Häufigkeitsverteilung, 12 = Normalverteilungsplot
LabelMode spezifiziert die Art der Beschriftung der Diagramme: 1 = dauerhaft, 0 = numerisch, -1 = Spalten-/Zeilenbezeichner
MLRDataFName Der Filename der zuletzt für die MLR verwendeten Daten
MLRInVars Die Nummern der für die MLR zuletzt verwendeten unabhängigen Variablen
MLRModelThroughZero Zeigt an ob bei der MLR die Option "Modell durch den Ursprung" angekreuzt ist
MLRTarget Die Nummer der für die MLR zuletzt verwendeten abhängigen Variablen
ModeDisp Art der Datendarstellung (durchgehende Linie, Markierungen, Linienspektrum, num. Bezeichner, klassencodierte Linien)
ModeIx Nummer der verwendeten Markierung, falls Markierungen angezeigt werden
PCADataFName Der Filename der zuletzt für die PCA verwendeten Daten
PCAInVars Die Nummern der für die PCA (PCR) zuletzt verwendeten (unabhängigen) Variablen
PCRTargetVar Die Nummer der für die PCR zuletzt verwendeten abhängigen Variablen
PLSDataFName Der Filename der zuletzt für die PLS verwendeten Daten
PLSInVars Die Nummern der für die PLS zuletzt verwendeten unabhängigen Variablen
PLSTargetVars Die Nummern der für die PLS zuletzt verwendeten abhängigen Variablen
PrintFontName Name der Schriftart, die zum Drucken von Berichten verwendet wird.
PrintFontSize Größe der Schriftart, die zum Drucken von Berichten verwendet wird.
PrintFontStyleBold fette Druckschrift
PrintFontStyleItalic kursive Druckschrift
RandGen Die Stützpunkte der benutzerspezifischen Einstellung des Zufallszahlengenerators.
RegLicFile Name des DataLab Lizenzfiles
RegPwd verschlüsseltes Registrierungspasswort
SSDecPlaces Zahl der dargestellten Nachkommastellen in der Datentabelle (die Genauigkeit der gespeicherten Zahlen ist unabhängig von der Darstellung immer 15 signifikante Stellen)
UseCount Zähler, wie oft DataLab aufgerufen wurde. Wird verwendet um z.B. beim allerersten Aufruf von DataLab das Script 'initial_startup.isc' auszuführen.
Version Version von DataLab
WordstarEdit Falls WordstarEdit auf TRUE gesetzt ist, werden in den Texteditoren die klassischen Tastaturkürzel verwendet.
WorkDir Arbeitsverzeichnis von DataLab. Dieses Verzeichnis wird für alle Zwischen- und Hilfsdateien von DataLab benützt. Für dieses Verzeichnis muss es Lese- und Schreibrechte geben. Falls WorkDir nicht festgelegt wurde, wird der HomeDir-Pfad als Arbeitsbereich angenommen. Das Arbeitsverzeichnis von DataLab kann durch den Befehl Einstellungen/Arbeitsverzeichnis geändert werden.


Last Update: 2012-Aug-09